WM5Bremen. Vom 1. bis 11.November 2014 war Bremen die internationale Karate Welthauptstadt. Über 1.000 Athleten aus 116 Ländern reisten in die Hansestadt um sich im Wettkampf um insgesamt 16 Weltmeistertitel zu messen. Darunter waren auch 5 Thüringer Athleten, die für Team Deutschland alles gegeben haben: Jana Bitsch, Noah Bitsch, Mandy Wimker, Florian Genau und Sven Baum.

Nach spannenden Vorkämpfen und nervenaufreibenden Finalkämpfen kann nicht nur eine fantastische Bilanz für das gesamt deutsche Team gesogen werden, sondern auch für unsere Thüringer Athleten, die maßgeblich zu dem sehr guten Ergebnis beigetragen haben!

WM2Wir danken den Athleten für ihren Einsatz und freuen uns sehr über das erbrachte Ergebnis. Ein weiterer Dank gilt den über 500 Thüringer Interessierten, die sich auf die Reise nach Bremen gemacht haben, um für die Kämpfe eine tolle und würdige Atmosphäre zu schaffen. Ihr habt die Halle zum beben gebracht! Nicht zu vergessen sind auch die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer der WM, die täglich Überstunden gemacht haben, damit die gesamte Veranstaltung in diesem Rahmen möglich war. Hier einmal die Auflistung aller Platzierungen deutschen Athleten:
Leistungsklasse:

  • GOLD: Kata Team Damen mit Jasmin Bleul, Sophie Wachter und Christine Heinrich
  • SILBER: Duygu Bugur, Kumite Damen -50kg
  • SILBER: Ilja Smorguner, Kata Einzel Herren
  • SILBER: Kumite-Team Herren mit Jonathan Horne, Mehmet Bolat, Noah Bitsch, Heinrich Leistenschneider, Nika Tsurtsumia, Oliver Henning und Andreas Bachmann
  • BRONZE: Jana Bitsch, Kumite Damen, -55kg
  • BRONZE: Noah Bitsch, Kumite Herren -75kg
  • BRONZE: Jasmin Bleul, Kata Einzel Damen
  • 5.PLATZ: Silvia Sperner, Kumite Damen -61kg
  • 5.PLATZ: Mehmet Bolat, Kumite Herren -84kg
  • 7.PLATZ: Maria Weiß, Kumite Damen -68kg

Menschen mit Behinderungen:

  • GOLD: Helga Balkie, Kata Einzel (Menschen mit Sehbehinderung)
  • GOLD: Marvin Nöltge, Kata Einzel (Menschen mit Lernbehinderungen)
  • SILBER: Michael Lesic, Kata Einzel (Menschen mit Lernbehinderungen)
  • BRONZE: Sven Baum, Kata Einzel (Menschen im Rollstuhl)
  • 4.PLATZ: Nina Fell (Menschen mit Lernbehinderungen)
  • 5.PLATZ: Andrea Nowak (Menschen mit Lernbehinderungen)
  • 5.PLATZ: Albert Singer (Menschen mit Lernbehinderungen)

Im Rahmen der WM wurden zahlreiche Fernsehbeiträge in ARD und ZDF gesendet. Diese sind größtenteils noch in der ARD Mediathek abrufbar.

Archive