Noah Bitsch löst Ticket für Teilnahme an Olympischen Spielen

Das Olympia-Qualifikationsturnier in Paris stellte die letzte Hürde auf dem Weg zu einem großen Ziel dar. Nachdem Noah Bitsch (-75kg) zuletzt im kroatischen Poreč EM-Bronze erkämpfte, war der Blick weiterhin auf die Qualifikation für Tokio gerichtet. Fokussiert konnte er seine Vorrunden erfolgreich bestreiten:

  • 1. Runde Freilos
  • 2. Runde 1:0 gegen Julio Ichiki (Argentinien)
  • 3. Runde 4:2 gegen David Podsklan (Slowakei)
  • 4. Runde 0:0 gegen Sharmendran Raghonathan (Malaysia)
  • Runde (Poolfinale) 7:0 gegen Nurkanat Azhikanov (Kasachstan)
  • Runde (Halbfinale) 3:0 gegen Dastonbek Otabolaev (Usbekistan)

Unglücklicherweise zog er sich eine Knieverletzung zu, doch der Wille in den Finalrunden war noch stärker. Diese wurden im Round Robin System ausgetragen, sodass Noah dort weitere drei Runden bestehen musste. Mit nur einer Niederlage (3:2) gegen Bashar Alnajjar (Jordanien) konnte er dieses Turnier bestreiten. Die restlichen Kämpfe bestritt der Waltershäuser Karateka souverän: erneut gegen Nurkanat Azhikanov 4:1 und ein Remis gegen Gabor Karoly Harspataki (Ungarn) 0:0. Mit dem Erfolg der erkämpften Silbermedaille stand nun auch endgültig fest:

Noah ist für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert!

Lieber Noah, wir gratulieren dir von Herzen – Team Thüringen ist stolz auf dich! Es ist schön zu sehen, dass sich die Anstrengungen der letzten Jahre bezahlt gemacht haben. Wahnsinn!

#roadtotokyo

Herzliche Glückwünsche gehen ebenfalls an Vater und Trainer Klaus Bitsch

Auch Jana Messerschmidts Traum war zum Greifen nah. Die Vorrundenbegegnungen konnte sie für sich behaupten:

  • 1. Runde Freilos
  • 2. Runde 1:0 gegen Yorgelis Camacho Salazar (Venezuela)
  • 3. Runde 1:0 gegen Catarina Rodrigues (Portugal)

Das Poolfinale gegen Dorota Banaszczyk (Polen) ging aufgrund des Senchus zugunsten der Kontrahentin aus. Aufgrund der folgenden Niederlage dieser blieb Jana die Chance in der Trostrunde bedauerlicherweise verwehrt.

Liebe Jana, Kopf hoch! Wir hätten dir diesen Erfolg sehr gewünscht und ziehen den Hut vor deinen tollen und starken Leistungen, die du immer wieder bewiesen hast.

Weiterhin zählen Jasmin Jüttner und Jonathan Horne zu den weiteren Olympia-Qualifizierten von Team Deutschland. Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle!

Fotos: Deutscher Karateverband e.V. / Gitti Kraußer

Archive