Kürzlich wurde Meuselwitz für drei Tage zum Sportkarate-Mekka. Anlässlich eines Ländervergleichskampfes zwischen den Landeskaderathleten der Altersklassen Schüler und Jugend der Bundesländer Sachsen und Thüringen, in der Disziplin Kumite, waren auch Kampfrichter zu Gast, welche eigens zu Ausbildungszwecken angereist waren.

Als Ausrichter fungierte der Meuselwitzer Karateverein „Sakura“, welcher für einen würdigen Rahmen sorgte, als Veranstalter trat der Schulsport- und Jugendreferent des Thüringer Karateverbandes, Vico Köhler, in Erscheinung, welcher zeitgleich dem Meuselwitzer Verein vorsteht.

Da die genaue Teilnehmerzahl der zu erwartenden Gäste dem Veranstalter im Vorfeld bis kurz vor Beginn der Ausscheide nicht bekannt war, geschah, was geschehen musste: Die Sporthallen des Meuselwitzer Gymnasiums platzen aus allen Nähten. Insgesamt 25 Kampfrichter, eine große Zuschauerkulisse, diverse Betreuer, das Veranstalterteam und natürlich die Wettkämpfer selbst hauchten der doch relativ kleinen Sportstätte ordentlich Leben ein. Dennoch zeigte sich der Meuselwitzer Karateverein „Sakura“ als stressresistent. Alle logistischen und administrativen Probleme wurden ohne Außenwirkung in kürzester Zeit bewältigt.

Der Ländervergleichskampf galt als Vorbereitung für die am 24.06.2006 in Erfurt stattfindenden Deutschen Meisterschaften der Schüler und Jugend. Alle angereisten Starterinnen und Starter waren gut vorbereitet und hoch motiviert. Die Zuschauer bekamen spannende, verletzungsfreie und teilweise sehr dynamische Kämpfe zu sehen. Trotz der zahlenmäßigen Überlegenheit der Sachsen, konnten an diesem Tag oftmals die Thüringer die meisten Gewinne einfahren und schlussendlich die vom Vorstand der Thüringer Karatejugend bereitgestellten Medaillen und Urkunden mit nach Hause nehmen. Dennoch waren auch die sächsischen Gäste von einer solchen Maßnahme und der Durchführung derer begeistert und freuen sich auf eine zweite Auflage eines solchen Treffens.

Vico Köhler

Archive