Meuselwitz. Kürzlich fanden in Meuselwitz unter der Schirmherrschaft des Schulsport- und Jugendreferenten des Thüringer Karate Verbandes, Vico Köhler, die 10. Kreismeisterschaften der Schulen und Kindertagesstätten in der Sportart Karate statt. Ausrichter war das SKD „Sakura“ Meuselwitz.

Viele, vornehmlich junge Karatekas, starteten für ihre Schule bzw. ihre Kindertagesstätte, meist zum ersten Mal bei einem Wettkampf, um sich als Erst- bis Drittplazierte für die Landesmeisterschaften Thüringer Schulen zu qualifizieren.

Aufgrund der vielen Wettkampfdebüts war die Aufregung bei vielen entsprechend groß. Die jüngsten Starter an diesem Tag waren gerade einmal vier Jahre alt.

Die erfolgreichste Starterin war an diesem Tag, wie bereits im Vorjahr, Hannah Bothe-Harabath, welche diesmal für die Grundschule Lucka an den Start ging. Sie konnte insgesamt drei Goldmedaillen in den Einzeldisziplinen und weitere zwei Goldmedaillen mit ihrem Schulteam und somit insgesamt fünf Kreismeistertitel gewinnen.

Der erfolgreichste Starter des Tages war der Posaer Grundschüler Christoph Hinkel. Mit drei Goldmedaillen im Einzel, einer Silber- und einer Bronzemedaille im Team endete für ihn sein erster Wettkampftag.

Den Wanderpokal für die erfolgreichste Schule im Altenburger Land bekam in diesem Jahr erstmalig die Grundschule Lucka. Auf den weiteren zehn Rängen platzierten sich die Grundschule Posa, die Kita Zipsendorf, die Kita Meuselwitz, die Kita Monstab, die Regelschule Meuselwitz, die Grundschule Meuselwitz, die Regelschule Lucka, das Gymnasium Meuselwitz sowie die BS Altenburg.

Erwähnenswert ist, dass es auch in diesem Jahr nahezu jedem Starter gelang, mindestens einmal auf dem Treppchen zu stehen.

Vico Köhler

Archive