Hard/Österreich. Am Samstag, den 24.01. konnten sich mehrere Thüringer  Karate-Sportler sehr erfolgreich in Szene setzen. In einem hochklassigen  internationalen Starterfeld, 9 Nationen waren bei dem Turnier gemeldet, zeigten die Karateka aus Waltershausen, Gotha, Hirschberg, Sondershausen, Bad Frankenhausen und Erfurt schon eine gute Frühform.

{mosimage} 

Am erfolgreichsten präsentierte sich die Athletin Linda Lachmund aus Brotterode, die im Kumite (Freikampf) Einzel Jugend -54kg den ersten und in der Mannschaftswertung mit ihren Team-Kameradinnen Melanie Ulrich und Juliane Wagner den dritten Platz erreichen konnte. Noah Bitsch gelang ebenfalls der Schritt auf das oberste Treppchen. Bei den Senioren unter 68kg gewann er souverän den Siegerpokal und im Team (Alexander Lang, Enrico Höhne) belegte er ebenfalls Rang drei. Überzeugende Kämpfe im Kumite zeigten zudem Christian Grüner (-84kg), Andre Beck (-75kg), Christoph Genau (-67kg) und Dennis Bolduan (-62kg). Alle vier Karateka aus dem Landkreis Gotha  konnten sich über  die Silbermedaille freuen. Ihrem Trainer und Vater Andre Jäkel machte Katharina Jäkel mit ihrer Bronze-Medaille bei den Juniorinnen unter 54kg ein schönes Neujahrsgeschenk. Den Schritt auf Siegerpodest verpasste Nico Woyna (Kyffhäuser KD) nur sehr knapp. Er kämpfte in Einzel und Team sehr engagiert und überzeugte mit gutem Auge und schnellen Aktionen.

 {mosimage}

Im Kata-Bereich konnte Carsten Neumann (Sondershausen) bei den Senioren einen tollen dritten Rang erkämpfen. Max Auffenbauer tat es Carsten gleich und konnte sich über eine Bronzemedaille, allerdings im Junioren-Starterfeld freuen.

Mit diesen Leistungen kann man aus Thüringer Sicht wirklich sehr optimistisch in das Wettkampfjahr 2009 gehen.

Christian Grüner

{mosimage}

{mosimage} 

Archive