Vom 2. Bis zum 4. Mai fanden in Tallinn/Estland die Karate-Europameisterschaften der Senioren statt. Insgesamt 43 Nationen nahmen an den Wettkämpfen teil. Unter anderem auch eine Deutsche Delegation. Für diese Meisterschaft wurden auch sechs Sportler aus Thüringen von ihren Bundestrainern nominiert.

Das Deutsche Kata-Team der Damen setzte sich aus den drei Erfurterinnen Sabine Schneider, Kerstin Merkert und Franziska Krieg zusammen. Noah Bitsch und Christian Grüner vom Bushido Waltershausen sowie Andre Beck vom Nippon Gotha nutzten die Chance sich im Kumite auf internationaler Bühne zu präsentieren.
Das Kata-Team vom USV Erfurt hatte es in der ersten Runde mit der Auswahl von Dänemark zu tun, dass mit 3:0 besiegt werden konnte. Nach einem weiteren Sieg gegen die Slowakei standen die drei Erfurterinnen Kroatien gegenüber, das ihnen den Weg ins Finale verbaute. Gegen Frankreich, in der Begegnung um Platz 3, hatten sie abermals die Kampfrichter bei ihrer Gojushio Dai auf ihrer Seite und mussten sich so, nicht unumstritten, mit einem 5.Platz zufrieden geben. Trotzdem eine gute Leistung des Thüringer Teams.

Bei seinem EM-Debüt im Kumite-Einzel-Wettbewerb konnte Noah Bitsch in der Klasse -65kg, durchaus überzeugen. Nach einem 2:0 Sieg über einen russischen Kämpfer hatte er in der Verlängerung leider gegen Ciro Massa aus Italien erst in der letzten Sekunde das Nachsehen.
Ebenso knapp ging es in der Gewichtsklasse unter 70kg zu, bei der Christian Grüner ebenfalls im Encho Sen (Verlängerung), trotz hoher Führung an einem Kroaten scheiterte. Andre Beck hatte es eine Gewichtsklasse höher (-75kg) mit dem amtierenden Weltmeister Busa aus Italien zu tun, dem er trotz hohem Einsatz nichts entgegen setzen konnte.


Aber der Gothaer kehrte nicht ohne Medaille zurück nach Thüringen. Denn im Kumite-Mannschaftswettbewerb erkämpfte er mit seinen Teamkameraden die Bronzemedaille. Nach Siegen über Bulgarien, Schweden und Mazedonien verpasste das Deutsche Team nur knapp gegen Spanien das Finale. Den Kampf um Platz drei gegen die Auswahl Griechenland konnten sich die Deutschen Herren aber überzeugend sichern. Nach dem Schlussgong des letzten Kampfes konnte die Deutschen Kämpfer ihre große Freude nicht mehr halten.

Klaus Bitsch, Bundestrainer Jugend und Vorsitzender vom Bushido Waltershausen war damit sehr zufrieden. „Seit langem war das die erste Medaille eines Herren-Teams auf der EM. Klasse!“

Platzierungen aus deutscher Sicht:

1.Platz Johnathan Horne Kumite Herren +80kg
1.Platz Kora Knühmann Kumite Damen-53kg
3.Platz Alexander Heimann Kumite Herren-60kg
3.Platz Kata-Team Herren
3.Platz Kumite Team Herren
5.Platz Kata-Team Damen
5.Platz Jeannine Herrgesell Kumite Damen Open
5.Platz Yasmina Benadda Kumite Damen +60kg
5.Platz Silvian Sperner Kumite Damen -60kg

Christian Grüner


Archive