Vom Thüringer Karateverband und der Thüringer Karatejugend wurde zu einer Aus- und Weiterbildungsmaßnahme insbesondere für Vereinsjugendverantwortliche aber auch für Vereinsvorstände zu den Themen:

  • Sportliche Jugendarbeit
  • Jugendarbeit im Sport
  • Fördermittel für Vereine – Beantragung, Verwendung und Nachweis
  • Vereinsrecht
  • Spendenrecht
  • Versicherungen
  • Krankenkassen
  • etc.

geladen, welche am Samstag, dem 02.06.2012, stattfand. Der Einladung folgten Teilnehmer aus ganz Thüringen.

Der für die Veranstaltung gewonnene Referent, Vico Köhler, erarbeitete mit den Teilnehmern zunächst die Themenschwerpunkte, die für die jeweilig angereisten Vereine individuell wichtig waren. Ausschließlich an diesen Punkten hielt er sich während seines Fachvortrages auf und schaffte es so, für jeden Verein – vollkommen praxisbezogen – wertvolle Tipps zu geben und Arbeitsgrundlagen zu entwickeln.
Mit Hilfe vieler verschiedener Medien wie z. B. dem Internet bekamen die Teilnehmer einen Einblick, welche Fördermöglichkeiten Bund und Länder, sowie Verbände und Kommunen anbieten. Gerade dies war sehr interessant weil diese Möglichkeiten, die Vereinskasse aufzubessern, die Teilnehmer noch gar nicht kannten.

Mich persönlich überraschte, dass unser Landkreis auch eine Förderung für Talente und für einkommensschwache Familien z. B. für Vereinsausflüge anbietet.

Gemeinsam mit dem Referenten füllte man gleich einige Musterformulare aus, wobei Vico Köhler als Diplomverwaltungswirt und Vereinsmanager Fachtermini, Antragswege und Vorlagefristen sinnlogisch zu erläutern wusste. Von den Teilnehmern wurde dies als sehr hilfreich empfunden, denn oft scheitert eine Förderung schon zu Beginn, weil das Ausfüllen der Formulare so umständlich erscheint.

Die Zeit verging enorm schnell und es hätte noch viele andere interessante Themengebiete gegeben. Am Ende baten die Teilnehmer darum, dass es eine weitere Veranstaltung in diesem Jahr geben soll. Der Geschäftsführer des Thüringer Karateverbandes, Herr Uwe Bach, der an diesem Tag ebenfalls im Auditorium saß und auch dankenswerter Weise die Verpflegung übernommen hatte, sicherte gleich zum Ende der Veranstaltung zu, dass es die Durchführung einer zweiten Veranstaltung geprüft wird. Dafür sind die wir schon jetzt dankbar und freuen uns sehr auf die Fortführung!

Sondershausen, den 03.05.2012
Judith Klaus, Karate Kwai Sondershausen

Archive