Liebe Freunde in den Thüringer Vereinen!

Wie Euch ja allen bereits länger bekannt ist, beschäftige ich mich bereits seit dem Jahr 2000 mit der Disziplin „Rollstuhl-Karate“. Hier habe ich mit meine Athleten in den veragngen Jahren viele aktzeptable Erfolge errungen. Diverse Titel bei den jährlichen Int. Bayerischen Meisterschafften, sowie auch immer alle oberen Podiumsplätze bei den Deutschen Meisterschaften.

Im letzen Jahr sogar den 3.Platz bei der WM in Bremen. Unsere kontinuierliche Arbeit hat bereits schöne Früchte, für den TKV u. den DKV, getragen. Ich möchte gerne einmal wissen, wer von Euch sich denn überhaupt im Verein mit Menschen mit Behinderung, innerhalb des Karate Trainings auseinander setzt.

Ich möchte gerne meine Unterstützung im Rahmen von Workshops (Trainer und Athleten), in regelmäßigen Abständen, anbieten. Die Inhalte könnten sein:

  • Unterstützung im Bereich Karate-Training mit unterschiedlichen Behinderungsgraden
  • Erarbeitung von Kihon u. Kata im Unterschied zu den „Fußgänger“
  • Trainerschulung bzw. Ausbildung
  • Prüfungsinhalte für die verschiedenen Zielgruppen
  • Prüferschulung mit dem Augenmerk auf MmB
  • Trainerschulung bzw. Ausbildung im Bereich MmB
  • Kampfrichtersensibilisierung und Schulung zum Karate für MmB
  • Gemeinsamer Besuch und auch Ausrichtung vom Meisterschaften

Interesse??

Dann meldet Euch bitte bei mir bis zum 30.11.15. ed.enilno-tnull@otomatah
Ich würde gerne noch in diesem Jahr einen o.a.Workshop anbieten.

Ich freue mich auf Eure Rückmeldung und auf gemeinsame zukünftige Aktionen!

Mit freundlichem Gruß

Lothar

Download: TKV_11.11.15_MmB

Archive